User Profile

Grisel Groman

Degrees

Es ist von jedem ein Traum: Schnell und effektiv Muskeln aufbauen. Den Trend der Elektromuskelstimulation – kurz EMS – greifen immer mehr Fitnessstudios auf. Die Methode soll ohne zeitaufwendiges Gewichte stemmen die Muskeln wachsen und das Fett schmelzen lassen. EMS als Reha-Maßnahme Die Elektromuskelstimulation hat ihre Wurzeln in der Physiotherapie und kommt als Reha-Maßnahme nach Verletzungen zum Einsatz, wenn ein gezielter Muskelaufbau notwendig ist. Hier wurden bereits gute Erfolge erzielt. Die betroffene Muskulatur wird durch auf die Haut geklebte Elektroden stimuliert und das ohne das sich der Betroffene bewegen muss. Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP), Professor Dr. Klaus-Michael Braumann bestätigt, dass es sich beim EMS-Training um ein nützliches Instrument handelt, wenn es darum geht Muskelmasse aufzubauen. So viel zu den medizinischen Nutzen von EMS. Doch ist diese Methode in der Lage, den normalen Sport zu ersetzen, wie Joggen, Kraftfahren, Schwimmen oder Radfahren? Eben all die Dinge, die der Mensch tut, um fit und schlank zu bleiben und um die eigene Beweglichkeit und Kondition zu trainieren. Ist Elektromuskelstimulation ein Sportersatz? Die Antwort muss hier lauten Ja und Nein. Es ist richtig, dass es möglich ist mit EMS die Muskeln wachsen zu lassen. Aber hier besteht noch Forschungsbedarf. Allerdings zeigen Studien bereits auf, dass die Technik prinzipiell funktioniert. Der Grundumsatz erhöht sich durch den Muskelaufbau und damit steigt der Kalorienverbrauch, womit es möglich ist schneller abzunehmen, wie der Professor erklärt. Das bedeutet wer die Elektroden nutzt, um die Muskulatur aufzubauen, der fördert in erster Linie die Kraft. Doch wenn es darum geht, rundum gesund und fit zu bleiben, ist Ausdauer (Kondition) notwendig sowie Koordinationsfähigkeit. Achtung beim Einsatz von EMS Es gibt durchaus Krankheiten die gegen EMS-Training sprechen. Ein jeder der es einmal ausprobieren möchte, der sollte vorab mit dem Arzt sprechen. Besonders gilt das für Menschen mit Implantaten, Epilepsie, Sensibilitätsstörungen, zum Beispiel als Folge eines Diabetes oder Hautprobleme sowie Herzschrittmachern. Hier wird von Training mit Elektroden abgeraten und auch Schwangere sollten darauf verzichten. Gibt der Arzt grünes Licht, dann ist dieses Training durchaus eine Alternative für Trainingsmuffel und alle die körperliche Anstrengung scheuen. Besonders die Rumpfmuskulatur profitiert vom Elektroden-Training, von der Rücken und Bauch stabilisiert werden und bei den Menschen, die viel Sitzen untrainiert sind. Hochwertige EMS-Geräte kaufen Wer sich für EMS-Training interessiert, der findet im Onlineshop von cardiovibe eine vielfältige Auswahl an Muskelstimulatoren, von der Marke Globus Italia. Der Hersteller ist seit mehr als 25 Jahren einer der Marktführer in diesem Bereich und deckt eine große Bandbreite unterschiedlicher EMS Anwendungsformen ab. Für viele Anwender sind die Geräte des Herstellers aufgrund der innovativen Details sowie der breiten Produktpalette die erste Wahl. Während die Physiotherapeuten und Vereinstrainer auf die Genesy Line setzen, sind für die Sportler die Allround-Geräte wie Champion oder der Premium 400 interessant. Diese enthalten bereits vorinstallierte Programme für die unterschiedlichen Sportarten. Doch selbst im Beauty-Bereich finden die Muskelstimulatoren immer häufiger Einsatz. Der Hersteller setzt hier auf Geräte für professionelle Anwender wie Kosmetikstudios und Schönheitskliniken sowie hochwertige Geräte für den häuslichen Einsatz.

TENS EMS Gerät